Das iPad im Business Einsatz

Diese Diashow benötigt JavaScript.


seit rund 16 Monaten nutze ich das iPad und ich bin damit recht glücklich. Ich dachte zuerst endlich ist ein Gerät da, welches meine Arbeitswelt verändert. Allerdings hat das iPhone alles erledigt. Mein Taschencomputer der meine Emails abruft, mir einen Browser zur Verfügung stellt und durch seine Erweiterbarkeit zur eierlegenden Wollmilchsau wurde. Im Gegensatz zum iPhone waren beim iPad noch nicht so viele produktive Programme (Apps.) vorhanden und was meiner Meinung nach entscheidener ist, dass meine Infrastruktur bereits Mobil, mit einem MacBook aufgebaut war. Jetzt habe ich mein MB im Büro gelassen und kann aus meinem Homeoffice auf dieses Gerät zugreifen, somit habe ich Zugriff auf meine Dateien. Der Zugriff wird über Back to my Mac abgefackelt. Bei den Daten auf die ich immer Zugreifen muß gibt es ein iDisk Backup bzw. setze ich auf Dropbox und Sugarsync. Gespannt bin ich auf AeroFS (affiliate) dann halte ich meine Daten selbst vor. In ein paar Tagen kommt ja die iCloud, da wird sich einiges ändern.

kabellose Synchronisation ist ausschlaggebend

Auf meine wichtigsten Dokumente, kann ich dank Internet, zugreifen. Meine Angebote, Auftragsbestätigungen und Rechnungen liegen im iDisk Backup. Dokumente die ich vor Ort mit meinem Auftraggeber bespreche werden über Dropbox, Sugarsync und GoodReader verwaltet. (Bei der Recherche habe ich entdeckt, dass es den GoodReader auch für´s iPhone gibt, da habe ich gleich zugegriffen) Dadurch habe ich meinen Papierbedarf reduziert, den nächsten Schritt habe ich mit einen Wlan Drucker der Marke HP 8500eingeläutet. Diese scannt meine Dokumente und legt sie auf einer Speicherkarte ab. Die Karte wird mit einem Batchsync auf das MB gesynct und dann weiterverarbeitet. Mal sehen ob ich die Papierverschwendung mit diesem Tablet hinbekomme. Nachfolgend die von mir eingesetzten Programme fürs iPad:

Dateimanagement

Bürosoftware

  • iWork mit Pages, Numbers und Keynote (Apple pedant zu MS Office)
  • Kalender, Safari (Browser) und Mail wird mitgeliefert
  • 1Password Durch die vielen wolkigen Anwendungen ist ein Passwort Manager unabdingbar.
  • iCabMobile
  • Things ist eine Aufgabenverwaltung nach GTD und wird mit dem Mac synchronisiert. Ich freue mich schon darauf wenn es den wolkigen Sync gibt.
  • iOutBank Überweisungen, Kontostand überprüfen uvm.
  • iThoughtsHD Meine Mindmaps mache ich am liebsten am iPad es ist einfach intuitiver und der Brainstorm kann fliessen.
  • Evernote synct Deine Notizen in die Wolke. Irgendwie noch nicht in Fleisch und Blut übergegangen da ich ungern viele Informationen auf einem Service konzentriere. Aber der kabellose Sync überzeugt natürlich. 😉
  • Simplenote ist für mich ein schneller Textaustausch zwischen Rechner und mobilen Device
  • Bento Datenbank für geschäftliche Abläufe mit Synchronisation mit dem Desktop.
  • zu meinem Bedauern ist die Essay App in Evernote aufgegangen.

Was der App leider nicht gerecht wird denn dieser Artikel ist komplett in dieser App, mit einer Bluetooth Tastatur geschrieben und recherchiert worden. Die URLs wurden mit dem integrierten Browser gesucht und hineinkopiert. .

Kommunikation

Grafik

Betrifft mich beruflich 😉 da expermentiere ich zur Zeit mit einem Alupen ähnlich dem Griffel von Bamboo

Photobearbeitung

Betrifft mich ebenfalls beruflich da experimentiere ich auch.

Unterhaltung

Advertisements

Über akawee

red hairs, green lips, old man,

Ein Kommentar

  1. Pingback: Erinnerungen teilen… oder wie man Reminders gemeinsam nutzt « Akawee's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: